Mehrwegpflicht 2023

Der Leitfaden für die Gastronomie

Vytal hilft dir mit allem, was du über die Mehrwegpflicht wissen musst und ist deine effiziente und kostengünstige Mehrweglösung.
Infos anfordern

Was kommt auf dich zu?

vytal-badge-red-sqare
Die „Mehrwegpflicht“ resultiert aus dem im Mai 2021 vom Bundestag beschlossenen neuen Verpackungsgesetz. Ab Januar 2023 sind Gastronom:innen deshalb dazu verpflichtet, für ihren Außer-Haus-Verkauf neben Einwegverpackungen mindestens eine Mehrwegalternative für ihre Speisen und Getränke anzubieten  - oder komplett auf Mehrweg umzusteigen.

Ziel ist es, die Flut an Einwegverpackungen zu senken und Ressourcen für die Herstellung dieser einzusparen. Dabei dürfen die Mehrwegalternativen nicht teurer als die Einwegvariante sein.

Du fragst dich, ob auch du Mehrweg anbieten musst und was es zu beachten gilt? Wir haben ein FAQ zusammengestellt, das dir helfen wird, dich mit der neuen Gesetzgebung zurechtzufinden und den Übergang so reibungslos wie möglich, zu gestalten.

Mehrwegpflicht FAQ

Was ist die Mehrwegpflicht?

Die Mehrwegpflicht ist ein von der Bundesregierung ab dem 1. Januar 2023 erlassenes Gesetz. Es verpflichtet Gastronomien, je nach Größe und Mitarbeitendenzahl des Betriebes, eine zusätzliche Mehrweglösung für Speisen und Getränke anzubieten, die nicht mehr kosten darf als die Einwegalternative.

Was kosten Mehrwegalternativen?

Im Gesetz ist festgelegt, dass eine Mehrwegvariante nicht teurer sein darf, als das gleiche Produkt in einer Einwegverpackung. Es ist daher nicht ausreichend, wenn du Mehrwegverpackungen zum Verkauf anbietest.

Für wen gilt die Mehrwegpflicht?

Restaurants, Bistros, Cafés und Lieferdienste, die Take-Away-Essen oder To Go Getränke verkaufen, sind ab 2023 verpflichtet, ihre Produkte auch in Mehrwegverpackungen anzubieten.

Von der Pflicht ausgenommen sind kleinere Läden (Imbisse, Spätkauf-Läden und Kioske), in denen insgesamt fünf Beschäftigte oder weniger arbeiten und die eine Ladenfläche mit weniger als 80 Quadratmetern haben. Aber auch diese Betriebe müssen es ihren Kund:innen ermöglichen, eigene mitgebrachte Mehrwegbehältnisse befüllen zu lassen.

Ketten können von der Ausnahme für kleine Unternehmen keinen Gebrauch machen, auch wenn die Verkaufsfläche der einzelnen Verkaufsstellen kleiner als 80 Quadratmeter ist. Da im gesamten Unternehmen mehr als fünf Beschäftigte arbeiten, gilt die Ausnahme für sie nicht.

Du hast weniger als fünf Angestellte und dein Restaurant ist kleiner als 80 qm?

Dann bist du nur dazu verpflichtet, deinen Kund:innen selbst mitgebrachte Behälter zu befüllen. Du musst dich keinem Mehrwegsystem anschließen, kannst es aber trotzdem tun, um den Umweltschutz voranzutreiben und neue Kund:innen zu gewinnen. Wie das mit Vytal funktioniert, erfährst du später.

Bei dir arbeiten mehr als fünf Angestellte oder dein Restaurant ist größer als 80 qm?

Dann bist du verpflichtet, den Verbraucher:innen zusätzlich zu den vorhandenen Einwegoptionen eine Mehrweglösung für deine Speisen und Getränke anzubieten.

Welche Optionen habe ich, wenn ich eine Mehrwegalternative anbieten muss?

Nach dem Gesetz über die Mehrwegpflicht müssen Unternehmen, die diese Kriterien erfüllen, eine der beiden folgenden Möglichkeiten anbieten:

👉 Du kannst Kunststoff- oder Glasbehälter kaufen und sie den Kund:innen verleihen
👉 Du kannst mit einem Anbieter wie Vytal zusammenarbeiten, um den Kund:innen eine effektive und kostengünstige Mehrweglösung anzubieten

Wie läuft das mit der Hygiene

Du bist dazu verpflichtet, professionell gereinigte Behälter anzubieten, auch wenn diese von deinen Kund:innen verschmutzt zurückgegeben werden. Das soll dich aber nicht von Mehrweg abschrecken, denn eine gespülte Mehrwegschale ist genauso hygienisch wie ein Teller, den deine Gäste im Restaurant erhalten würden.

Es ist wichtig, dass die Mehrwegschalen spülmaschinenfest sind und bei hohen Temperaturen gereinigt werden können.

Welche Konsequenzen hat die Nichteinhaltung der Mehrwegpflicht?

Hältst du dich nicht an das Verpackungsgesetz, stellt dies einen Wettbewerbsvorteil gegenüber den Konkurrent:innen des gleichen Marktes dar, denn Einwegverpackungen werden häufig günstiger angeboten und es entstehen weniger Kosten und Aufwände, da keine zusätzliche Mehrwegoption eingeführt werden muss.

Um einen fairen Wettbewerb zu ermöglichen, wird deswegen klar auf die Einhaltung des Mehrweggesetzes geachtet und Verstöße sowohl verwaltungs- als auch zivilrechtlich verfolgt und laut § 36 VerpackG mit Bußgeldern in Höhe von bis zu 100.000 Euro bestraft.

Die Behörde der entsprechenden Bundesländer ist dafür zuständig zu prüfen, ob das Mehrweggesetz von den Gastronom:innen eingehalten wird und kann bei Verstößen mit den entsprechende Maßnahmen eingreifen.
Partner:in werden

Tschüss Verpackungsmüll

vytal-badge-red-sqare

"Die Mehrwegangebotspflicht für To-Go und Lieferessen ist eine Chance für die Gastronomie, ihre Gäste noch stärker an sich zu binden und die Gesundheit unseres Planeten zu fördern. Die EU hat erkannt, dass Kreislaufwirtschaft und Mehrwegsystemen die Zukunft gehört. Mit Vytal betreiben wir die führende Technologieplattform für Mehrweg, die effizient und messbar wirkungsvoll Einwegverpackungen vermeidet. Unser Ziel ist es, Mehrweg bis 2025 zum Standard für To-Go Konsum und Lieferessen in Deutschland zu machen."
Tim Breker, Gründer Vytal

Deine Vorteile als Partner:in

Mehr Umsatz

Werde Vytal Partner:in und steigere deine Sichtbarkeit. Wir helfen dir, neue Kund:innen zu gewinnen.

Weniger Kosten

Spare bei jeder Bestellung Verpackungskosten. Zahle einen fairen Betrag pro Vytal Nutzung.

Kein Haken

Bei Vytal gibt es keine versteckten Kosten. Wir arbeiten ohne Vertragslaufzeit und monatliche Grundgebühr.

Für alle Speisen

Finde den geeigneten Behälter für deinen Bedarf. Auslaufsicher und mikrowellengeeignet.

Die beste Mehrweglösung

Als das größte Mehrwegsystem Europas bieten wir dir eine risikofreie Lösung für die anstehende Mehrwegpflicht. Wir arbeiten ohne monatliche Fixkosten, es gibt keine Mindestvertragslaufzeit und das alles ohne aufwändiges Pfandhandling. Die faire Befüllungsgebühr fällt nur an, wenn du auch wirklich Einwegverpackungen durch Vytals ersetzt und damit etwas Gutes für die Umwelt tust.

Unsere Argumente für deine Entscheidung

👉 Mehr als 3.000 Partner:innen
👉 Mehr als 300.000 Nutzer:innen
👉 Riesiges, dynamisches Netzwerk
👉 Kein Pfandhandling, bargeldlos
👉 Keine Vertragslaufzeit
👉 Keine monatliche Grundgebühr
👉 Faire Gebühr pro Vytal Befüllung
👉 Mehrweglösungen für alle Speisen und Getränke
Partner:in werden
Stefania, Inhaberin SantoLoco Surf Kitchen

Durch Vytal habe ich viele neue Stammkunden gewonnen, die mich über die App entdeckt haben und seitdem immer wieder kommen, weil sie jetzt ganz einfach und ohne schlechtes Gewissen unsere Bowls genießen können.

Stefania, Inhaberin SantoLoco Surf Kitchen
Philipp, Inhaber Kaspar Schmauser

Die Vorbestellungsoption in der App ist klasse – keine verlorene Zeit für Anrufe und keine Notizen auf Zetteln mehr. Das Vytal Mehrwegsystem vereinfacht mir das Arbeiten und macht auch einfach Spaß. Pick up wie es sein soll.

Philipp, Inhaber Kaspar Schmauser
Ina, Inhaberin Frau Maaß Herr Schlie

Ein Mehrwegsystem ohne Pfand und ohne Grundgebühr, bei dem ich Verpackungskosten und Müll spare. Genau das habe ich gebraucht! So bin ich bestens vorbereitet, wenn nächstes Jahr das neue Verpackungsgesetz in Kraft tritt und ich meinen Kunden eine Mehrweglösung anbieten muss.

Ina, Inhaberin Frau Maaß Herr Schlie

Vytal Partner:innen in deiner Nähe 👇

Gib einfach deine Stadt ein und finde alle Vytal Partner:innen in deiner Nähe.
Dein Lieblingsladen fehlt noch? Dann ändere das jetzt.

Germany's best restaurants

Einige unserer Top Partner:innen

#usemebabyonemoretime

Mehrwegbehälter für alle Gerichte

Als einzige Mehrweglösung haben wir Behälter für alle Speisen und Getränke. Ob Kaffee, Bowls, Pizza, Sushi oder Burger. Wir haben die richtige Lösung für deine individuellen Bedürfnisse.
Behälter ansehen

Anmelden und sparen

Werde jetzt Vytal Partner:in und spare 150€ Einrichtungsgebühr

Jetzt anmelden

Starter Paket

  • ✔ Starter-Paket: deine gewünschten Behälter
  • ✔ Marketingmaterial für On- und Offline
  • ✔ Leihgabe von Offlinekarten
  • ✔ Personalschulung
  • ✔ Zugang zu Vytal Partner Portal und Partner App
  • ✔ Partnerprofil in der Vytal Kunden App
  • Einmalige Einrichtungsgebühr über 150€
  • Transaktionskosten nur bei Nutzung
  • Kostenlose Nachlieferungen nach Bedarf
  • Keine monatlichen Fixkosten!
Partner:in werden

150€ gespart!

Melde dich bis zum 31. Oktober 2022 an und wir schenken dir die Einrichtungsgebühr ✌️

Beratung gewünscht?

Du möchtest auf die Mehrwegpflicht vorbereitet sein, aber brauchst noch mehr Informationen? Gar kein Problem. Melde dich jetzt an und jemand aus dem Vytal Team wird dich innerhalb kürzester Zeit kontaktieren, um dich professionell zu beraten.

Informationen anfordern

Danke dir! Wir haben dich soeben eingetragen.
Das Formular konnte nicht abgeschickt werden. Bitte überprüfe deine Angaben. Alternativ kannst du auch gerne eine E-mail an hallo@vytal.org schicken.